Pilão Arcado

Eine Kapelle, die dem hl. Antonius gewidmet war, gab es bereits 1710 in Pilão Arcado. Die Pfarrei Santo Antônio wurde aber erst 1965 errichtet. Erster Pfarrer war bis 1978 der US-amerikanische Missionar P. John Myers Myers vom Orden der Redemptoristen. Ihm folgte bis 1980 Pater Bernardo Hanke, Bruder des Eichstätter Bischofs Gregor Maria Hanke. Seitdem leitet Pater Georg Wilhelm Mayer, Missionar aus dem Bistum Regensburg, die Pfarrei.

Die Kirche von Pilão Arcado

Die Pfarrei Santo Antônio de Pilão Arcado erstreckt sich über eine Fläche von 12.400 Quadratkilometer (mit einer Längenausdehnung von mehr als 300 km). Pater Wilhelm Mayer und sein Team betreuen rund 24.000 Katholiken in insgesamt 180 Kirchengemeinden. In jeder Gemeinde gibt es höchstens zwei bis drei Eucharistiefeiern pro Jahr, Wortgottesdienste finden regelmäßig statt.

Kinder-, Jugend- und Seniorenpastoral sowie soziale Projekte zur Unterstützung der Armen – darunter viele Kleinbauern, Landlose und Fischer – gehören zu den Schwerpunkten der Pfarrseelsorge. Zahlreiche Gruppen und Ehrenamtliche engagieren sich in der Pastoral. Zur Pfarrei gehören auch eine Schule, eine Gesundheitsstation, eine Bibliothek sowie das Gemeindezentrum Palmeira de Elim.